26.05.2003 "Wir haben uns nichts vorzuwerfen"

"Wir haben uns nichts vorzuwerfen"

(lgr) Hans-Jürgen Berndt ist einer von etlichen Edel-Fans, die die Lateinformation der TSG Lüdenscheid seit Jahren begleiten. Am Samstag, bei der Aufstiegsentscheidung zur 2. Bundesliga in Wesel, stand dem TSG-Jugendwart der Schweiß auf der Stirn; erst vor Nervosität, dann vor frenetischer Anfeuerung und am Ende vor Entsetzen.

"Damit hatte ich nicht gerechnet. Die Mannschaft ist um ein besseres Abschneiden gebracht worden", blieb Berndt in seiner Wortwahl, nachdem der Nicht-Aufstieg zementiert war, noch moderat. Keine Frage: Die Bewertung hatte nicht nur ihm die gute Laune verdorben.

Trainer Bernd Waldschmidt ergänzte treffend: "Wir haben uns nichts vorzuwerfen, denn das Team hat im Finale die beste Leistung in dieser Saison gezeigt. Leider hat sich dieses gute Gesamtpaket in der Wertung nicht niedergeschlagen." Für Ärgernis sorgte in erster Linie die Einstufung der TSG Bremerhaven B, der Waldschmidt von vorneherein einen Bonus ("wegen des guten Namens") eingeräumt hatte. Nach der Vorrunde hatten die Wertungsrichter Lüdenscheid nämlich vor den Norddeutschen gesehen, im Finale den Spieß aber umgedreht. Am Sieg für den TSC Rot-Gold Casino Nürnberg rüttelte auch Waldschmidt nicht: "Die waren am Samstag einfach die besten."

Endergebnis Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga Latein in Wesel:

1. TSC Casino Nürnberg 1/1/1/1/3/1/1 2. TSG Bremerhaven B 5/2/4/4/2/2/2 3. TSG Backnang 3/3/2/2/1/4/4 4. TSG Lüdenscheid 2/5/3/3/4/3/3 5. TSC Salier Köln 4/4/5/5/5/5/5 6. TSA im SC Weyhe nicht im Finale. Tränen der Enttäuschung folgten gestern selbige der Freude, denn der Aufstieg der B-Formation in die Oberliga West 2 musste als Sensation bezeichnet werden. In Borken belegte die junge und neuformierte Mannschaft von Björn Wachsmuth und Sven Kappe mit ihrem Programm "Whistle down the wind" im Siebenerfeld (Neuss hatte zurückgezogen) den dritten Rang und schaffte damit neben Turniersieger TSV Schwarz-Weiß Velbert B, TTC Mönchengladbach A und dem Landesliga-Rivalen Ruhr-Tanzclub Witten B den Sprung in die Oberliga.

Und deshalb wurde die Saisonabschlussfete gestern Abend im "Lenneteich" doch noch eine runde Sache.


Westfälische Rundschau, 26.05.2003